MESSIAS, SOHN GOTTES

Großes Weihnachtskonzert

Mit stehenden Ovationen bedankte sich das Publikum in der voll besetzten Pestalozzi-Halle am 14. Dezember 2013 bei den Chören des MGV Frohsinn Neudorf für ein überaus gelungenes Konzert. Chorleiter Wolfgang Tropf hatte mit seinem Konzept den Programmablauf immer in Bewegung zu halten voll auf's richtige Pferd gesetzt. Männerchor, Frauenchor, Gemischter Chor, Jugend und Kids hielten mit 25 Programmteilen das Publikum in seinem Bann. Farbtupfer: ein Tanz der Kleinsten zu dem Lied von Rolf Zuckowski "Guten Tag, ich bin der Nikolaus".

Das Konzert begann pünktlich und gleich mit einer Überraschung: einer leeren Bühne. Der Männerchor sang von den Tribünen aus "Hoch tut euch auf", zu diesen Klängen betrat der Frauenchor die Bühne und rief mit "Singt Gloria" dann auch die Männer zu sich herauf. Mit "Die Himmel erzählen" brachte der Gemischte Chor eine Erstaufführung auf die Bühne, im Gegensatz zum folgenden "Andante Religioso", das schon im Dom zu Speyer großen Beifall gefunden hatte. An der Trompete diesma "unser" Startrompeter Jan Weishäupl, der an seinem Instrument zur Hochform auflief.

Den zweiten Block starteten die Kids mit oben erwähntem Tanz, mit Zipfelmütze und schwarzer Sonnenbrille nicht nur ein Hingucker, sondern auch eine lustige Einlage. Mit "Es ist für uns eine Zeit angekommen" leiteten die Kids über zu den Beiträgen der Jugend. "So it is Christmas", "Somebody's knocking", Earth Song", "Hymn", Viva la Vida" wurden mit der gewohnten Souveränität und Schmelz der Jugend vorgetragen. Als besonderes Schmankerl gesellten sich nun noch einmal die Kids dazu, und gemeinsam erschallte das "Nachtgebet", das so manches feuchte Auge provozierte.

Nach der Pause gaben sich Männer-, Frauen-, Gemischter und Jugendchor abwechselnd das Bühnenzepter in die Hand. "Ich hör die Stimme", "Trommellied", "Feliz Navidad", "Engelchöre singen", "Lord of the Dance", "Messias, Sohn Gottes", "Sing Noel", "White Christmas", "Leise rieselt der Schnee", "Oh Tannenbaum" und "Vom Himmel hoch" sorgten nicht nur für großen Applaus, sondern auch für überraschte Zuhörer, denn kreuz und quer über die Welt ging der musikalische Weihnachtsausflug in immer wieder neuen und ungewohnten Bearbeitungen.

Zum Abschluss erklang das bekannte "Amen" von Jester Hairston, vom Publikum begeistert aufgenommen, mit Uschi Tropf als Solistin.

Mit diesem Konzert hat der MGV Frohsinn bewiesen, dass er nicht nur für Musical- und Spaß-Projekte zu gebrauchen ist. Vielfach klang der Wunsch an, doch wieder einmal ein solches Weihnachtskonzert durchzuführen.